Tag Archives: wettingen

O tarado de Wettingen

27 Aug

O caso policial mais famoso de Wettingen aconteceu no ano passado. Mais de cem mulheres que moram aqui; ou em outras pequenas cidades da região, receberam cartas anônimas com conteúdo pornográfico. Em torno de 500 cartas foram enviadas. Em algumas, o remetente desenhava uma cena de sexo, em outras escrevia elogios que descambavam para obscenidades – ridículas por sinal – provocando medo e pânico nessas mulheres. O Blick (o Meia Hora suíço sem o humor dos jornais populares brasileiros) publicou trechos de algumas dessas cartas: “seu corpo precisa de uma massagem total, na floresta, na natureza, sobre a grama”, “se prepare e abra suas pernas”,”suas axilas são deliciosas como camarões”.

Meses após as primeiras cartas, finalmente a polícia chegou ao autor. Com a contribuição total do mesmo. Em certas cartas ele fez elogios a aparência de algumas mulheres (a maioria na faixa dos 40 anos) quando estas foram apreciadas e vigiadas por ele no “estacionamento do Migros” (supermercado onipresente na Suíça). Assim, praticamente se entregou e daí para a polícia chegar nele foi fácil, fácil.

O suíço de 64 anos é casado, tem duas filhas e netos. Desempregado há mais de vinte anos aproveitava o tempo livre enchendo o saco dos outros. Ficava horas no estacionamento do Migros anotando os números das placas dos carros de mulheres. Depois ía procurar o nome e endereço das mesmas na Internet. Aqui ninguém precisa de Facebook para fuçar a vida alheia. Pela placa do carro é possível saber quem você é e onde você mora, numa pesquisa de um minuto. Com os nomes e endereços nas mãos, ele punha em prática seu trabalho literário.

Lembrei dele ontem. Várias vezes por semana passo exatamente na frente do prédio onde ele mora. Apesar da mídia esconder o nome e o rosto do tarado, muitos jornais publicaram a foto de seu prédio. Para quem mora em cidade pequena, meia imagem já basta.

Quando olhei para o prédio e pensei nele, senti uma certa melancolia.  O tarado de Wettingen (que foi chamado de “avô pornô” pelos jornais)  importunou e apavorou um monte de mulheres. Com certeza é um babaca. Mas por um outro lado parece um personagem -imoral – do escritor Philip Roth.

Pensei em quantas pessoas eu conheço que deram uma pirada ou ficaram extremamente depressivas depois dos sessenta anos. Muitas. A velhice chegando, as doenças surgindo, o medo da morte; tudo o que a gente teme a vida inteira se transformando em realidade no cotidiano.

Não sei se o tarado se encaixa no grupo dos que pensam muito, dos que se deprimem ou dos pirados (ou tudo isso junto) e por isso passou a incomodar os outros ou se é um idiota desde sempre. Que eu sabia, ele não foi preso, não pagou nenhuma multa e nem fez tratamento psiquiátrico que era, com certeza, o que ele realmente precisava. E assim se encerrou o maior caso policial da cidade. E ele deve estar por aí. Logo, logo  vai virar um velhinho safado que mostra a lingua numa simulação de sexo oral para toda moça que passa.

Der Sexbesessene von Wettingen

Der berühmteste Polizeifall von Wettingen geschah vor einem Jahr. Mehr als hundert Frauen von Wettingen und Umgebung erhielten anonyme Schreiben mit pornographischem Inhalt. In etwa 500 Briefe wurden versandt. In einige davon legte er Abbildungen aus Sexheften, in andere schrieb er, in einer geradezu lächerlichen Art und Weise, Komplimente mit obszönem Inhalt oder geschmacklose Vergleiche und provozierte dadurch Angst und Schrecken bei diesen Frauen. Der BLICK publizierte Auszüge aus einigen dieser Briefe: “dein Körper braucht, eine richtige Massage, über alles, in der freien Natur, auf der Wiese, oder im Wald”, “Mach die Beine Breit” (Sätze 1:1 übernommen).

Monate nach den ersten Briefen schnappte die Polizei den Autor endlich, auch dank gütiger Mithilfe des Spinners. In einigen Schreiben lobte er das Aussehen einiger Frauen (mehrheitlich um die 40 Jahre alt) an ganz bestimmten Tagen und Orten (im Parkhaus der Migros). So machte er es der Polizei am Ende einfach, sehr einfach.

Der Schreiberling ist Schweizer, 64 Jahre alt, verheiratet, hat zwei Töchter und Enkel. Er ist schon über 20 Jahre arbeitslos und nutzt die Freizeit, um anderen auf den Geist zu gehen. Er verbrachte Stunden im Parkhaus der Migros und notierte sich die Nummern der Autoschilder von Frauen. Danach suchte er im Internet deren Namen und Adressen raus. Hier braucht niemand Facebook, um das Leben anderer auszuspionieren. Mit dem Nummernschild des Wagens ist es möglich den Halter zu ermitteln und dessen Wohnort, das dauert gerade Mal eine Minute. Mit dem Namen und der Adresse in der Hand ging er dann an seine literarische Arbeit.

Gestern erinnerte ich mich an ihn. Mehrmals die Woche gehe ich an seinem Wohnhaus vorbei. Die Medien machten zwar sein Gesicht unkenntlich und nannten nie seinen Namen, doch zeigten viele ein Bild seines Wohnhauses. Für all diejenigen, die in einer Kleinstadt leben, genügt da schon das Bild eines Hausteils.

Als ich sein Wohnhaus erblickte, dachte ich an ihn und spürte eine Art Melancholie. Der Sexbesessene von Wettingen (von den Medien “Porno-Opa” genannt) belästigte und verängstigte viele Frauen. Sicherlich ist er ein Irrer. Aber auf der anderen Seite erscheint er mir wie eine (amoralische) Persönlichkeit aus den Büchern des Schriftstellers Philip Roth.

Ich dachte daran, wie viele Menschen ich doch kenne, die mit dem Alter irgendwie verrückt und später depressiv geworden sind. Viele. Kommt das Alter, kommen die Altersbeschwerden, wird alles, wovor wir uns im Leben fürchten zu einer täglichen Realität.

Ich weiss nicht, ob dieser Sexsüchtige nun zu den Deprimierten oder zu den Übergeschnappten (oder zu beiden) gehört und ob er erst im Alter begann andere zu belästigen oder ob er schon immer ein Spinner war. Was ich aber weiss ist, dass er nicht im Gefängnis landete, keine Busse erhielt und auch keine psychologische Behandlung machte. Letzteres hätte er mit Sicherheit machen müssen. Und so wurde der grösste Polizeifall von Wettingen abgeschlossen. Er wird wahrscheinlich noch hier wohnen. Bald wird er wohl zu einem geilen alten Männlein reifen, der jeder jungen Frau, die an ihn vorbeigeht, seine “oralsexsimulierende” Zunge zeigt.

Piscinão de Wettingen

17 Aug

Hoje à tarde no Tägi/Wettingen:

Heute Nachmittag im Tägi:

 

Somewhere over the rainbow

8 Aug

Não sei nem quantas vezes assisti  O Mágico de Oz com a Judy Garland quando eu era pré-adolescente. Junto com os filmes do Jerry Lewis, os filmes bíblicos com o Charlton Heston,  os incríveis Três Patetas, as séries Planeta dos Macacos e a Poderosa Isis; O Magico de Oz me ensinou a gostar de cinema.

Poucas vezes vi um arco-íris quando moravava em SP mas aqui… praticamente toda semana tem um!

Ich weiss nicht, wie viele Male ich als Mädchen den Film: ” Der Zauberer von Oz” mit Judy Garland gesehen habe. Zusammen mit anderen Filmen, wie denen von Jerry Lewis, den biblischen Filmen mit Charlton Heston, “The Three Stooges”, der Serie “Der Planet der Affen” und “The Secrets of Isis” war “Der Zauberer von Oz” dafür verantwortlich, dass ich mich für das Kino zu interessieren begann.

Nur selten sah ich einen Regenbogen in Sao Paulo, aber hier … hier sehe ich fast jede Woche einen!

Hoje em Wettingen:

Heute in Wettingen:

Ontem no Kansas:

Gestern in Kansas:

De moto com o Bruno

2 Jul

Nada como um taxi para voltar pra casa depois de uma festa! E se esse taxi for uma moto dessas, melhor ainda. Voltamos pra casa com o super Bruno Burkhart, melhor moto-taxi do mundo!

Auf dem Töff mit Bruno

 Nichts ist besser als mit dem Taxi zurück nach Hause nach einem Fest! Ist das Taxi ein Töff, so ist es noch besser. Wir führen im Seitenwagen von super Bruno Burkhart, dem besten Töff-Taxi der Welt, zurück nach Hause!

 

Cosmopolitan Wettingen

2 Jul

Hoje, andando por Wettingen encontrei um grupo animado que participava de uma festa. Será que existe no mundo roupas mais lindas que as roupas de festa das indianas?

Lindas e simpáticas arrasando nos modelos:

Kosmopolitisches Wettingen

 Heute traf ich in Wettingen auf eine heitere Gruppe, die ein Fest feierte. Gibt es schönere Kleider als die Festkleider der Inderinnen?

 Wunderschöne und sympathische Feiernde in Festkleidung:

 

Wettiger-Fäscht 2011

1 Jul

Já está quase tudo pronto para a festa de Wettingen. A partir das sete da noite de hoje , na Rathausplatz e arredores, começa a Wettiger-Fäscht com muitas barraquinhas de comida, brinquedos para as crianças e shows.

Hoje de manhã já vi uma bandeira brasileira num quiosque. E o que isso significa? Que alguém vai estar fazendo “caiperina”. A festa acontece de hoje à domingo.

Wettiger-Fäscht 2011 

Fast alles ist schon bereit für das Fest rund um den Rathausplatz von Wettingen. Heute um 19h beginnt das Wettiger-Fäscht mit vielen Essständen, Bahnen für Kinder und einigen Shows. 

Heute morgen entdeckte ich schon eine brasilianische Flagge an einem Zelt. Auf was lässt die Flagge schliessen? Dass jemand “caipirinha (hier ausgesprochen: caiperina)” macht? Das Fest geht von heute Freitag bis zum Sonntag.

Sexta/Freitag: 19 bis 03 Uhr         

Sábado/Samstag: 11 bis 03 Uhr         

Domingo/Sonntag: 10 bis 21 Uhr (Brunch ab 09 Uhr)

Wettingen ferve!

28 Jun

Enquanto em São Paulo os termômetros marcavam 5° na madrugada em plena Avenida Paulista, aqui em Wettingen o sol torrava e derretia tudo… Pode não parecer nada demais mas o frio no Brasil é uma tortura. Quase nenhum lugar tem aquecimento e as janelas costuma ser fininhas, fininhas. Ou seja, todo mundo passa frio no inverno paulistano. Aqui é o oposto. Tudo é feito para aguentar um inverno rigoroso. Quando faz calor… nossa! Tem lugares que não dá nem para entrar!

Wettingen kocht 

Während in Sao Paulo das Thermometer 5 Grad in der Morgendämmerung anzeigte, brachte hier in Wettingen die Sonne alles zum schmelzen und schwitzen… Es scheint nichts Dramatisches zu sein, aber die Kälte in Brasilien ist eine Qual. Fast niemand besitzt eine Heizung und die Fenster sind dünn, sehr dünn. Oder mit anderen Worten: Alle müssen im paulistanischen Winter frieren. Hier ist es genau umgekehrt. Alles ist gemacht, um den harten Winter zu überstehen. Wenn es aber heiss ist … du meine Güte! Da gibt es Orte, da kann man nicht mal rein!

Hoje até os gatos estavam perto da água!

Heute waren sogar die Katzen in der Nähe des Wassers!

Quase nove da noite e o termômetro marca 34° fora e 30° dentro de casa. Socoooooorrro!

Es ist nun fast neun Uhr in der Nacht. Das Thermometer zeigt in der Wohnung 30 Grad an und der Sensor meldet von der Terrasse 34 Grad. Hiiiiiilfe!

Pinga nimim

18 Jun

No vinho, a verdade! E a verdade aqui e agora é que as plantações de uva não fazem só a paisagem bonita mas também originam ótimos vinhos. Dois exemplares da terrinha estão entre os melhores dos melhores do Aargau e portanto, melhores da Suíça.

In vino veritas! Die Wahrheit ist, dass die Weinberge nicht nur die Landschaft verschönern, sondern auch gute Weine hervorbringen. Hier bei uns wachsen zwei Weine, die nicht nur zu den besten im Aargau zählen, sondern auch zu den besten der Schweiz gehören.

São eles:

Es sind dies:

♥ Wettinger Sélection Noble, 2010, Weinkellerei Voser AG, Wettingen

♥ Wettinger Herrenberg Auslese, 2009, Weinbaugenossenschaft Wettingen

Piche na alma

17 Jun

É clichê dizer que cada um tem suas próprias Madeleines, cheiros, sons e sabores que remetem à várias lembranças. Toda vez que eu sinto um cheiro de piche imediatamente me vem à mente um dia de sol na praia. A sensação da pele repuxada pelo sol e o sal da água do mar, cabelo eternamente úmido, areia grudada na sola do pé…. e também piche.

Quando criança eu costumava passar quase todos os finais de semana em Ilhabela, litoral norte de SP. Todo verão era mesma coisa: algum navio deixava vazar petróleo e as manchas de piche eram muito comuns nas areias das praias. E então a diversão era ficar cutucando o pé com um pauzinho pra retirar a gosma. O pé nunca ficava totalmente livre do piche, sobrava sempre uma mancha escura grudenta que mesmo lavando com detergente de cozinha, permanecia.

Hoje em Wettingen, por um momento me senti criança na praia. A rua estava sendo reformada e o cheiro de piche, de asfalto sendo quebrado e substituído por um novo veio bater em cheio no meu nariz. E o negócio parece ser genético. Toda vez que minha filha entra na garagem do nosso prédio, ela exclama: “huuuuum, que cheiro bom!”. Sabe como é né, você pode sair da cidade grande mas a cidade grande nunca sai de você. A poluição já tá na alma.

Teer in der Seele

 Es ist ein Klischee zu sagen: Jeder hat seine eigenen Madeleines, also irgendwelche Gerüche, Geräusche oder Geschmäcker in sich, welche verschiedenste Erinnerungen wecken. Jedes Mal wenn ich den Geruch von Teer rieche, erinnert mich dies an einen sonnigen Tag am Strand. Sonnengebräunte ziehende Haut mit dem daran klebendem Salz des Meeres, ewig nasses Haar, klebender Sand an den Fusssohlen… und eben auch Teer.

 Als Kind verbrachte ich fast jedes Wochenende auf der Insel Ilhabela. Jedes Jahr wiederholte sich das gleiche: irgend ein Schiff verlor Öl (oder wurde ausgewaschen) und teerartige Flecken waren nichts aussergewöhnliches an den Stränden. Zum Sommervergnügen gehörte auch das Wegstochern dieser klebrigen Masse von den Füssen. Die Füsse konnten nie ganz von dieser Teermasse befreit werden, auch nach dem Nachhelfen mit Putzmitteln aus der Küche blieben noch einige Flecken.

 Heute fühlte ich dieses Kind am Strand für einen kurzen Moment in Wettingen. Die Strasse auf der ich ging wird erneuert und der Geruch von Teer lag in der Luft. Dort wo der alte Belag aufgebrochen und durch einen neuen ersetzt wurde stieg mir der Geruch voll in die Nase. Und das Ganze scheint noch vererbbar zu sein. Jedes Mal, wenn meine Tochter in die Tiefgarage geht, sagt sie: “Hmmm, wie gut es hier riecht!” Bist du in einer Grossstadt geboren, so kannst du zwar von ihr wegziehen, aber die Stadt geht nie weg von dir. Die Luftverschmutzung ist schon in deiner Seele.

Solzinho

12 Jun

Tägi/Wettingen: